bist du verliebt oder ist er nur unverbindlich?

20180325_164534

Feierabend. Der Rotwein ist geöffnet, auf YouTube läuft I fall in love too easily von Chet Baker. Gerade als du das Gemüse aus dem Kühlschrank holst um dir etwas zum Abendessen zu machen, schreibt er dir und fragt, was du machst. Dein Herz macht einen kleinen Sprung, auch wenn du dir vorgenommen hast, nicht mehr aufgeregt zu sein, keine Erwartungen zu haben um nicht mehr enttäuscht zu werden. Und obwohl du nicht mehr springen möchtest, wenn er mit den Fingern schnipst, schreibst du ihm zurück in der Hoffnung, dass ihr euch noch seht. Du schickst die Nachricht ab und wartest, aber er antwortet nicht.

Single sein in Berlin – für manche ein Segen, für andere aber ein Fluch. Und für die, die das ändern möchten, scheint der Weg häufig unendlich lang und holprig zu sein. In einer Stadt, in der feste Beziehungen und Monogamie als rückschrittlich abgestempelt werden, in der jeder sich mit easy going und open minded beschreibt, ist es verständlicherweise nicht leicht, zuzugeben, dass man an mehr als nur Spaß interessiert ist. Dennoch…

… wenn du den Mut finden möchtest, deine Gefühle zu offenbaren, dann such beim Richtigen!

Das ist nicht der, der alles nimmt und nichts zurück gibt, der dich im Regen stehen lässt und sich nur meldet, wenn er sich langweilt, der jegliches ernste Gespräch meidet und dich versteckt. Von so jemandem etwas zu erhoffen ist Zeitverschwendung. Chet Baker würde sagen I am a fool to want you.

Statt dich zu fragen, was er von dir denkt und was er für dich empfindet, sollst du dich fragen, was du fühlst, wenn du mit ihm zusammen bist. Bringt er dich zum Lachen? Fällt es dir leicht, mit ihm über deine Ängste und Sorgen zu reden? Kannst du dich bei ihm fallen lassen? Vertraust du ihm? Schließlich willst du dich nicht falsch fühlen, dich dauernd für deine Bedürfnisse entschuldigen zu müssen oder dich fragen, ob du ihm zu viel bist. Und vielleicht redest du dir nur ein, dass du verliebt bist. Vielleicht ist es nur die Sucht, für etwas zu kämpfen, was man nicht haben kann. Aber ein Kampf lohnt sich nur, wenn die Situation nicht aussichtslos ist.

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s